Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Silke Meermann | Britta Westermann
Praktische Tierärztinnen




Neuer Impfstoff für Kaninchen


Bisher mussten Kaninchen zwei Mal jährlich geimpft werden, um einen Rundum-Schutz gegen die Myxomatose, eine für Kaninchen meist tödlich verlaufende Erkrankung, zu gewährleisten. Die Impfung gegen die RHD (Rabbit Haemorrhagic Disease; auch "Chinaseuche" genannt) wurde einmal jährlich durchgeführt.
Seit diesem Frühjahr gibt es nun einen neuen Impfstoff für Kaninchen, mit dem die Tiere jeweils für ein komplettes Jahr gegen beide Erkrankungen, also gegen RHD und auch gegen die Myxomatose geschützt sind.

Der neue Impfstoff bietet darüber hinaus noch weitere Vorteile:
- Jungtiere können damit schon ab einem Alter von 5 Wochen geimpft werden
- der Impfschutz ist schon nach drei Wochen aufgebaut
- es ist keine Auffrischungsimpfung mehr notwendig (bisher musste nach 4-6 Wochen nachgeimpft werden)

Die neue Herstellungstechnologie garantiert außerdem eine bessere Verträglichkeit und leistet einen Beitrag zum Tierschutz: der neue Impfstoff wird als so genannter „Vektor-Impfstoff“ komplett in vitro, d.h. "im Reagenzglas" hergestellt, so dass anders als bei älteren Impfstoffen keine lebenden Tiere mehr zur Herstellung eingesetzt werden müssen.

Möchten Sie Ihr/e Kaninchen mit dem neuen Impfstoff bei uns impfen lassen, dann rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie mit unseren Tierarzthelferinnen einen Termin!



Unsere Schwerpunkte

Wichtige Informationen

News

Wissenswertes