Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Silke Meermann | Britta Westermann
Praktische Tierärztinnen


Außerhalb unserer normalen Praxisöffnungszeiten – also nachts und an Wochenenden – greift die Notdienstregelung.

Die Telefonnummern der diensthabenden Haustierärzte und Tierkliniken erfahren Sie unter unserer normalen Praxis-Telefonnummer.

NOTDIENST Kreis Unna Januar 2017 bis Juli 2017


Bitte beachten Sie, dass eine telefonische Terminabsprache vor Ihrem Besuch in der jeweiligen tierärztlichen Praxis zwingend erforderlich ist!

Die Behandlung im Notdienst dient ausschließlich der Erstversorgung Ihres Tieres! Bitte beachten Sie, dass im Notdienst ein erhöhter Gebührensatz berechnet wird!

Änderungen vorbehalten!

Datum

29.+30.04.2017

01.05.2017
06.+07.05.2017
13.+14.05.2017
20.+21.05.2017
25.05.2017
27.+28.05.2017

03.-05.06.2017
10.+11.06.2017
15.06.2017
17.+18.06.2017
24.+25.06.2017

01.+02.07.2017
08.+09.07.2017
15.+16.07.2017

Praxis

Dr. Schleich

Dr. Seibert
Dr. Seibert
Dr. Giesbert
Dr. Cors
Praxis Bonin
Dr. Vogt-Hellmuth

Dr. Gensicke
Praxis Lorson
Dr. Coers
Praxis Mors
Dr. Budde

Dres. Neuhaus
Dr. Schleich
Dr. Coers

Telefonnummer

02307-235515

02306-61072
02306-61072
02306-62385
02306-18665
02592-978862
02306-13315

02303-66969
02306-44808
02306-18665
02389-2190
02303-2636

02303-592950
02307-235515
02306-18665




Was im Notfall zu tun ist


• Bewahren Sie Ruhe – Ihre Unruhe überträgt sich nur auf Ihr Tier!

• Rufen Sie uns oder einen anderen Tierarzt in der Nähe an (unsere Telefonnummer: 02307 – 4 388 288)!

• Beschreiben Sie genau, was passiert ist und was für Symptome Ihr Tier zeigt – so können wir Ihnen konkrete Anweisungen geben, wie Sie Erste Hilfe leisten können, bis Sie in der Praxis sind!

• Organisieren Sie jemanden (Nachbarn, Bekannte), der Sie zusammen mit Ihrem Tier in die Praxis fährt – wenn Sie aufgeregt sind, können Sie sich selber schlecht auf den Straßenverkehr konzentrieren!

• Transportieren Sie Ihr Tier in seinem gewohnten Korb (Hund, Katze) oder Käfig (Heimtier) – falls das nicht möglich ist, können Sie eine Decke, eine Jacke oder einen Pullover als Transportunterlage verwenden.

• Wenn Ihr Tier etwas Giftiges gefressen hat, bringen Sie – falls möglich – die Verpackung mit. Hat Ihr Tier eine giftige Pflanze gefressen, bringen Sie den Rest der Pflanze mit!

• Bewahren Sie Ruhe!



Unsere Schwerpunkte

Wichtige Informationen

News

Wissenswertes